Anfragen und Anträge über den Ortsbeirat

Anfrage zur Sitzung des Ortsbeirates Mainz-Finthen am 30.10.2012 / Radfahranlage zwischen Finthen und Gonsenheim

logo dp ortsbeirat 220px wwwSehr geehrte Damen und Herren, im Sommer diesen Jahres wurde ohne Absprache mit dem Ortsbeirat Mainz-Finthen fahrbahnbegleitend zur Gonsenheimer, bzw. Finther Landstraße eine Radverkehrsanlage in Form eines Radschutzstreifens errichtet.

Mainz kann mehr IconGrundsätzlich bin ich als aktiver Radfahrer sehr für den vernünftigen Ausbau des Radwegenetzes. Dieser neue Schutzstreifen entspricht jedoch nicht einmal den Empfehlungen für Radverkehrsanlagen und das ist mehr als ärgerlich.

  • Er ist aufgrund seiner schlechten Ausführung eher eine Gefahr für Radfahrer.
  • Statt 1,50 Meter ist er nur 1,20 Meter breit. Nicht einmal das Mindestmaß von 1,25m ist erreicht.
  • Er besteht aus zwei unterschiedlichen Belägen, dem Beton der Rinnsteine und dem Asphalt. Die Rinnsteine sind geneigt und nicht als Fahrfläche geeignet. Damit reduziert sich die Fahrbahn auf Finther Seite auf 86cm statt wie gefordert 125cm.
  • Die neue asphaltierte Decke überhöht die im Radschutzstreifen liegenden Kanaldeckel, sowie die Rinnsteine. So entstehen künstliche Schlaglöcher und besonders gefährliche parallele Kanten.

Die Verwaltung wird deshalb gefragt?

  1. Weshalb wurde der Schutzstreifen ohne Not in dieser magelhaften Ausführung auf Veranlassung von wem errichtet?
  2. Wenn schon eine neue Radverkehrsanlage errichtet wird, weshalb entspricht sie dann nicht den Mindeststandards? Ingo Schlösser